Menu

Nachrichten

Kommentare:

  • Lieferantenkredit in der Schweiz

    GJB Infopraca 16.05.2018 15:00
    :-) Habe es zu meinen Freunden in der Schweiz emphelt, weil sie hier wirklich sehr wertvolle Informationen ...

    Weiterlesen...

     
  • Darlehen von Privat zu Privat

    Nicole 14.05.2018 08:25
    Guten Tag - ich suche ein Darlehen (CHF110'000) zahlbar in 120 Monaten. Was können Sie mir für ...

    Weiterlesen...

     
  • Kredit oder Darlehen für eine Brustvergrößerung

    LUCY B. 08.05.2018 14:23
    Eine Schönheitsopera tionen kann man nur mit einem Kredit oder Darlehen schnell durchführen... Na ja ...

    Weiterlesen...

     
  • Darlehen von Privat zu Privat

    Chris Barker 30.04.2018 09:57
    Kontaktieren Sie uns heute, wir können Ihnen helfen

    Weiterlesen...

     
  • Kredite oder Darlehen von privaten Geldgebern

    Kurt Michael 28.04.2018 08:34
    Versuchen Sie ein Unternehmen zu gründen, Ihre Schulden zu begleichen, Ihre bestehende zu erweitern ...

    Weiterlesen...

Die Verbraucher kaufen deutlich weniger

( 1 Bewertung ) 
Die Verbraucher kaufen deutlich weniger 4.0 out of 5 based on 1 votes.

Die Situation im Verbraucherbereich ist heutzutage leider immer noch kompliziert. Die Furcht vor Jobverlusten (wegen der Euro-Krise) hat Einfluss auf die allgemeine Stimmung. Sowohl die Entwicklung des Einkommens als auch die Erwartungen für die Wirtschaft und die Kaufneigung hätten sich eingetrübt... Man soll gleichzeitig bemerken, dass auch die niedrige Inflation und grosse Rabatte im Handel ändern die Situation nicht so deutlich...

verbraucher Die Erwartungen für die Wirtschaft führten dazu, dass die Verbraucher deutlich sehr vorsichtig sind. Auch die schwere Situation von Griechenland und anderen europäischen Staaten (durch die Eurokrise), verunsichert die Verbraucher. Die Menschen haben Angst und erwarten negative Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung von eigenen Land.

Wie denken die Verbraucher heutzutage zeigt auch die Situation auf dem Automarkt. die Deutschen z.B. kaufen wenige Autos. Die Zahl (der Neuzulassungen) im ersten Halbjahr 2013 lag 8,1 Prozent - unter den Niveau des Halbjahres 2012 J. Man soll auch bemerken, dass in den Jahren von 2000 bis 2007 die Hersteller noch über 14 Millionen Fahrzeuge in Westeuropa verkauft hatten!

Man soll außerdem berücksichtigen, dass langlebige Gebrauchsgüter nicht so oft auf der Liste von den Verbrauchern als früher stehen. Gleichzeitig bleiben aber stabil die Ausgaben, wie Sache für Renovierungen oder Urlaub. Dagegen deutliche Zuwächse (in der Finanzierungsbereitschaft) zeigen sich zum Beispiel bei gebrauchten Pkw, Küchen oder Möbeln. Zeigt sich schon langsam eine steigende Tendenz der Verbraucher.

Die Prognosen für die Wirtschaft sind aber nicht so ganz optimistisch. Die Situation im Euro-Raum werde sich nicht so verbessern. Um die Krise zu überwinden, sei eine weitere Absenkung der Zinssätze in den Krisenländern unerlässlich. Wichtigste Stütze der Konjunktur macht natürlich eben der private Konsum. Allgemein kann man also sagen, dass im Konsumverhalten es ziemlich viele, schwer kalkulierbare Faktoren gibt. Nicht alles ist also klar vorhersagen...

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren