Menu

Nachrichten

Kommentare:

  • Sofortkredit ohne Bonitätsprüfung

    Annemarie 16.08.2018 16:25
    Hallo und Guten Tag ich brauche einen Kredit von 700 SFR. geht das? Danke Annemarie Hassock

    Weiterlesen...

     
  • Kredit für Berufseinsteiger

    K. 16.08.2018 07:31
    Kredit bedeutet immer eine Belastung also es ist klar das eine entscheidende Bedeutung hat Sicherheit ...

    Weiterlesen...

     
  • Geld leihen von Privat in der Schweiz

    heinrich beusch 16.08.2018 07:04
    Hallo ich suche ein Darlehen von 2500 von privat bitte nur ernst gemeinte Angebote

    Weiterlesen...

     
  • Kredite für Rentner

    susanne oswald 06.08.2018 09:14
    wehr hilft mir sofort 1 kredit von 3000.-sfr.zahle pünklich zurück 400 im monat ab 1.oktober es ...

    Weiterlesen...

     
  • Kreditfalle – was ist das?

    Kert 03.08.2018 06:23
    Kreditfalle klingt nicht besoders gut :( man soll also aufpassen... Wie im Text wurde gesagt, man ...

    Weiterlesen...

Die wirtschafliche Situation in EU und Arbeitslosigkeit in der Eurozone

( 3 Bewertungen ) 
Die wirtschafliche Situation in EU und Arbeitslosigkeit in der Eurozone 3.3 out of 5 based on 3 votes.

Der EU Arbeitsmarkt hat immer noch grosse Probleme. Die Arbeitslosigkeit wird dieses Jahr sehr wahrscheinlich weiter steigen (nach offiziellen Angaben). In der zweiten Jahreshälfte wird ohne Job fast 20 Millionen Menschen (in den 17 EU Mitgliedsstaaten). Bemerkenswert ist gleichzeitig, dass noch im Jahr 2010 - 15,9 Millionen Menschen ohne Beschäftigung gewesen seien. Die schwierigste Situation wird in diesem Jahr in drei Länder. Am höchsten wird die Arbeitslosigkeit in: Griechenland (28 Prozent), Spanien (27 Prozent) und Portugal (17 Prozent). Optimistisch sind aber gleichzeitg die aktuelle Angaben - in Spanien gingen die Arbeitslosenzahlen im Dezember (erstmals seit Monaten) wieder zurück (nach offiziellen Angaben vom Arbeitsministerium). Die Zahl der Menschen ohne Job schrumpfte um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Die beste Situation auf dem Arbeitsmarkt in der Eurozone ist dagegen immer noch in Österreich und Deutschland (die Arbeitslosigkeit war im Gesamtjahr so niedrig wie seit 1991 nicht mehr, obwohl im Dezember stieg die Arbeitslosenzahl leicht wieder an). Allgemeine Prognose für die Eurozone bei der Arbeitslosigkeit sind mehr optimistich erst ab Jahr 2014. In diesem Jahr die Wirtschaft werde auf den Wachstumspfad zurückkehren. Dies wirke sich aber erst mit Verzögerung auf den Arbeitsmarkt aus...

Für die europäische Wirtschaft laufendes Jahr wird auch nicht einfach. Die Situation hat sich noch nicht stabilisiert. Die EU - Wirtschaft soll im Währungsraum in diesem Jahr noch einmal um 0,2 Prozent schrumpfen, 2014 werde dagegen ein Plus von 1,0 und 2015 sogar von 1,4 Prozent erreicht (das ist möglich aber nur dann, wenn sich die Finanzkrise in EU nicht weiter verschärfe!). Angesichts der wirtschaftlichen Probleme ist auch möglich, dass die Arbeitslosigkeit in der Eurozone vorerst weiter steigt und im zweiten Halbjahr mit etwa 20 Millionen Menschen ohne Arbeit ihren Höhepunkt erreichen wird!

Kommentar schreiben

Sicherheitscode