Menu

Nachrichten

Kommentare:

  • Lebensversicherung als Kreditsicherheit

    Versicherungsfan 10.06.2019 07:55
    Es ist in der Regel gut, eine Versicherung zu besitzen! Es kann auch eine wirklich gute Kreditsicherhei ...

    Weiterlesen...

     
  • Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen in der Schweiz

    Ma-Die 07.06.2019 08:41
    Sehr geehrte Leserin, Sehr geehrte Leser, bin zwar selbstständig erwerbend inkl. Handelsregieste r ...

    Weiterlesen...

     
  • Sofortkredit ohne Bonitätsprüfung

    Heinz 02.06.2019 10:43
    Brauche sofort Kredit, 12000 Franken, ohne Vorkosten. zahle monatlich Fr. 400.-- zurück. Ich habe ...

    Weiterlesen...

     
  • Wie kann man Kredite von der Steuer absetzen - Schweiz

    JJ 31.05.2019 12:09
    Darlehen von Privat ist eine echt gute Sache! Man kann schnell Geld bekommen (ohne komplizierte ...

    Weiterlesen...

     
  • Wie kann man Kredite von der Steuer absetzen - Schweiz

    Teresa 30.05.2019 17:02
    Wunderbar. Hatte keine Ahnung uber die Nebenkosten gehabt. Sehr nutzlich.

    Weiterlesen...

Fremdwährungskredit - eine günstige Alternative?

( 9 Bewertungen ) 
Fremdwährungskredit - eine günstige Alternative? 4.2 out of 5 based on 9 votes.

Fremdwährungskredite sind Kredite, die auf eine andere Währung lauten. Sie bieten häufig einfach einen Zinsvorteil. Da das Zinsniveau oft in anderen Währungen niedriger ist. Allgemein kann man also sagen, das die Kredite in dem japanischen Yen oder im Schweizer Franken waren - in den vergangenen 20 Jahren - deutlich günstiger als Kredite im Euro…

Fremdwährungskredit

Die Fremdwährungskredite funktionieren aber so, dass die sind von einer Bank in Euro ausbezahlt. Der Kreditnehmer leistet also einen Kapitaldienst in Euro - das Konto denominiert aber in anderer Währung. Solche Situation bedeutet jedoch gleichzeitig für einen Kreditnehmer immer ein Wechselkursrisiko – wenn der Wert des Euros fällt (gegenüber einer Kreditwährung), dann vergrößert sich einfach die Schuld. Anderseits aber kann auch ein Teil der Tilgungslasten entfallen - wenn der Euro aufwertet (gegenüber der Darlehenswährung).

Man soll gleichzeitig bemerken, dass die Fremdwährungskredite variabel verzinst sind. Die Kredite orientieren sich an dem Referenzzinssatz. Es handelt sich dabei um einen Zinssatz eines Landes - in dessen Währung ein Kredit aufgenommen ist... Andere wichtige Sache sind die Gebühren bei Fremdwährungskrediten - weil bei diesen Kreditformen zahlreiche Gebühren anfallen können...

Dazu zählen vor allem: Gebühren für die Konvertierung des Darlehens, Führung eines Fremdwährungskontos und eine Konvertierung der Raten (in die Kreditwährung). Endlich diese Kredite werden auch nur gegen entsprechende und umfangreiche Sicherheiten vergeben. Als Sicherheit kann zum Beispiel auch Immobilie dienen... Die Bank sichert sich in dieser Weise ziemlich gut gegen ein Wechselkursrisiko ab.

Zusammenfassend, die Fremdwährungskredite sind immer mit ziemlich spezifischen Risiken verbunden. Dabei das wichtigste ist immer selbstverständlich das Wechselkursrisiko. Die Wechselkursentwicklung ist immer unberechenbar (auch von Experten kann nicht oft antizipiert werden!). Die Kurse am Devisenmarkt können sich wirklich schnell (nach aktuelle Marktsituation) bewegen...

 

Kommentare

+2

HANNA

Ich denke, dass ein Kredit immer mit dem Risiko verbunden ist! es ist nie eine einfache Entscheidung - einen Kredit zu aufnehmen... Die Kosten sind immer hoch :sad:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode