Menu

Nachrichten

Kommentare:

  • Was ist ein Arbeitgeberdarlehen?

    Arbeitnehmer 23.06.2018 07:43
    Ein Arbeitgeberdarl ehen ist eine ganz gute Idee... natürlich nicht jede Mensch hat solche Möglichkeit ...

    Weiterlesen...

     
  • Kredit trotz Betreibung

    Neuhaus 21.06.2018 14:24
    Wie kann ich mit ihnen in Kontakt trette?

    Weiterlesen...

     
  • Darlehen von Privat zu Privat

    Sylwia 20.06.2018 21:28
    Guten Tag - ich suche ein Darlehen (CHF15'000) zahlbar in 48 Monaten. Was können Sie mir für eine ...

    Weiterlesen...

     
  • Geld leihen von Privat in der Schweiz

    Patrik 13.06.2018 16:25
    Hallo. Brauche einen barkredit in der höhe von 50000.-- kann monatlich 600.-- zurückzahlen. Bitte nur ...

    Weiterlesen...

     
  • Kredite trotz Betriebungen in der Schweiz

    Muller Dieter 06.06.2018 21:31
    Brauchen Sie dringend Geld? Wir können dir helfen!

    Weiterlesen...

Lieferantenkredit in der Schweiz

( 5 Bewertungen ) 
Lieferantenkredit in der Schweiz 3.8 out of 5 based on 5 votes.

Ein Lieferantenkredit, manchnal auch als Warenkredit bezeichnet, ist eine sehr interessante Idee. Es ist im Grunde genommen ein Kredit von Leistungs- oder Warenlieferanten an den Abnehmer (Kunde), der in einer Form des Zahlungsaufchubs für die Leistungen oder Waren dargeboten wird. Die Kosten der Kreditgewährung lassen sich, zumindest teilweise, mittels Verzeugszins und Skonto auf den Kunden übertragen.

Lieferantenkredit in der Schweiz

 

Seit mehreren Jahren sind Lieferantenkredite, neben den Bankrediten, eine weit bekannte Finanzierungmöglichkeit.

Wenn Sie aber denken, dass nur zwei Parteien in diesem Sort der Kredit teilnehmen, da irren Sie sich mächtig. Es sind fünf Parteien, die sich in der Regel an einem Lieferantenkredit beteiligen.

  1. Lieferant / Exporteur (ein schweizer Unternehmen, das Produkte oder Leistungen von schweizerischen Ursprung exportieren möchte).
  2. Importeur/ Käufer (ein Kunde mit dem Sitz in Ausland, der die Produkte oder Leistungen importieren will).
  3. SERV (die Schweizerische Exportrisikoversicherung).
  4. Finanzierende Bank (die Bank, die die Forderung des Lieferantes kauft).
  5. Bank des Importeurs (die Bank, die das Zahlungsausfallrisiko des ausländischen Kundes versichert).

Warum benutzen die schweizer Unternehmen so gerne das Serviceangebote von SERV?

Die Antwort ist sehr einfach – SERV, als Lieferantenkreditversicherung deckt alle politischen, Transfer- und Delkredererisiken, mit welcher Deckung ein Schweizer Exportunternehmer gegen jeden möglichen Ausfall seiner Kredit- oder Barforderung gegenüber seinem Importeur im Ausland geschützt wird. Es bedeutet einfach, dass der Lieferant sein Geld von SERV erhält, wenn ein versichertes Risiko zu einer Situation führt in welcher der Importeur nicht in der Lange zu zahlen ist. Die Deckungsatz beträgt 95%.

Die rechtliche Grundlagen über die SERV verfügt sind:

Einen Lieferantenkredit ist zwar sehr bequem zu erhalten, aber er ist nicht sehr günstig. Es ist einfach die teuerste Kreditmöglichkeit . Wollen Sie den effektiven Jahreszins für diesen Kredit bezahlen, Sie können näherungsweise folgende Formel benutzen:

Wobei: Skontosatz = 3% , Zahlungsziel für die Lieferung = 30 Tage, Skontofrist = 10 Tage

3 %  Skonto 360 Tage/Jahr

Effektiver Zinssatz = ------------------------------------------------------------------ = 54 %

                                           30 Tage Zahlungsziel − 10 Tage Skontofrist

Haben wir Skontosatz mit nur 2%, was ziemlich gering ze sein erscheint, der effectiver Jahreszinssatz wird zu 36 %.

Es ist möglich natürlich, abhängig von jedem Produkt oder jeder Leistung , über diese Kredite und Zeiträume zu verhandeln um bessere Bedingungen zu gewinnen.

In jedem Fall, es ist emphelenswert alle Zahlungsbedingungen sehr genau zu prüfen.

Demgegenwert einem hochen Zinsatz, erhalt man mit einem Lieferantenkredit mehrere Vorteile wie z.B., dass:

  • Keine Antragstellung erforderlich ist und
  • Keine Bonitätsprüfung wird bei den Lieferanten durchgeführt,
  • Der Kunde muss auch keinerlei ausdrückliche Absichtserklärung für die Kreditaufnahme zu geben.

Achtung:

In der Schweiz gelten seit 1-Januar-2018 reduzierte Mehrwertsteuersätze. Um alle Zahlungsaufforderungen genau zu prüfen suchen sie Hilfe von einem Finanzdienstleister, weil die korrekte Rechnungstellung ebenfalls pflichtig ist.

Kommentare   

 
0 #1 GJB Infopraca 2018-05-16 15:00
:-) Habe es zu meinen Freunden in der Schweiz emphelt, weil sie hier wirklich sehr wertvolle Informationen frei geben. Vielen Dank.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren