Menu

Nachrichten

Kommentare:

  • Geld leihen von Privat in der Schweiz

    Emanuele 22.06.2020 10:24
    Guten Tag Ich Ruf die Person die mir helfen könnte ich brauche sehr dringend 15,000 CHF als Darlehen ...

    Weiterlesen...

     
  • Kredite von Privat an Privat trotz negativer ZEK

    Rudolf 10.06.2020 09:12
    Ich brauchen dringend einen Kredit um meine Schulden zu sanieren.

    Weiterlesen...

     
  • Geld leihen von Privat in der Schweiz

    Armando 03.06.2020 00:45
    Hallo Liebe Welt Ich habe eine Firma, da ich hohe Schulden habe würde ich gerne um Hilfe Bitte . Ich ...

    Weiterlesen...

     
  • Urlaubskredit für Sommer 2020

    Urlaubsfan 29.05.2020 12:52
    Na ja, Sommer 2020 wird nicht einfach... die Preise wegen Corona sind zu hoch und man hat nicht so ...

    Weiterlesen...

     
  • Corona-Krise im E-Commerce in Deutschland

    TTT 25.05.2020 08:01
    Corona-Krise hat die Situatin auf dem Welt wirklich verschlimmert.. . Viele Menschen und Unternehmen ...

    Weiterlesen...

Vergleich von verschiedenen Kredite in Schweizer Banken

( 9 Bewertungen ) 
Vergleich von verschiedenen Kredite in Schweizer Banken 4.2 out of 5 based on 9 votes.

In der Schweiz gibt es heutzutage über 200 Banken und um es gleich vorzuwahrnen: keine Bank ist für alle Produktkategorien die beste. Dafür, um es zu wissen, was man zu vergleichen will, muss man sich auch was man als Bankprodukt sucht sehr präzise entscheiden. Für den Zweck dieses Artikels werden nur einige von den grössten Banken gewählt, und nur einige, von den vielen Produkten welche sie anbieten, verglichen.

Die folgende Banken sind unbestreitbar in der Schweiz als die grössten zu betrachten:

vergleich banken

  • UBS Bank - mit einer Bilanzsumme von 935'016 Millionen Franken und knapp 60'000 Leute stellt sie sich am ersten Platz an. Dazu war sie zum sechsten Mal in Folge mit dem Award «Best Bank in Switzerland» ausgezeichnet. Bedaurelicherweise, sind Keine Data ohne sich persönlich mit der Bank in Kontakt zu stellen, im öffentlichen verfügbar.
  • Credit Suisse - Die Bilanzsumme dieser Bank beträgt 819'861 Millionen Franken, sie beschäftigt, bei ihrer Internetseite, 47'170 Angestellten.
  • Raiffeisen Schweiz - Die Bilanzsumme plaziertt sich auf 218'590 Millionen Franken und über 9270 Leute sind für die Bank tätig.
  • Zürcher Kantonalbank – Mit der Bilanzsumme von 157'985 Millionen Franken ist sie die grösste Kantonalbank der Schweiz. Sie beschäftigt mehr als 5170 Büroangestellte.
  • PostFinance AG - Die Bilanzsumme dieser Bank wird auf 120'379 Millionen Franken berechnet. PostFinance hat ungefähr 3600 Mitarbeiter.
  • Banque Cantonale Vaudoise - Bilanzsumme dieser Bank erreicht 44'085 Millionen Franken. Sie beschäftigt nur 1943 Mitarbeiter. So wie im Falle der UBS Bank, die Data sind, ohne sich persönlich mit der Bank in Kontakt zu stellen, im öffentlichen leider auch nicht verfügbar.
  • Migros Bank - Nur 1327 Leute arbeiten für diese Bank, jedoch erreicht sie mit ener hoher Leistungsfähigkeit eine Bilanzsumme von 42'752 Millionen Franken.

Folgenden Kriterien, um es einige Data, die verfügbar sind, zu vergleichen, waren ausgewählt:

1. Festhypothek – ohne zwifeln das häufigste Hypothekar-Modell der Schweiz.

Alle Data sind am 21.10.2017 aktualisiert. Die in der Tafeln angegebene Zinssätze beziehen sich nur auf Neuhypotheken.

 

 

Festhypothek Vergleich (Oktober 2017)

   

Banken

Zinssätze (%)

       
 

2 Jahre

3 Jahre

4 Jahre

5 Jahre

7 Jahre

10 Jahre

Credit Suisse

1.02

1.13

1.17

1.22

1.35

1.6

Raiffeisen Schweiz

1.01

1.05

1.12

1.18

1.34

1.61

Zürcher Kantonalbank

1.1

1.1

1.1

1.18

1.33

1.59

Postfinance AG

1.05

1.05

1.1

1.1

1.25

1.45

Migros Bank

0.86

0.9

0.94

1.03

1.25

1.48

 

credit stat

Vorteile der Festhypothek: Mit Festhypothek lassen sich die Kosten sehr einfach berechnen und vorausplanen. Der Hypotheknehmer profitiert wenn die Zinsen steigen weil der Zinssatz festgelegt ist. Die Zinsen bleiben einfach über den ausgewählten Period konstant .
Nachteil der Festhypothek: Natürlich, auch wenn die Zinsen sinken, bleibt der Zinssatz einer Festhypothek konstant. Da keine Ablösung der Hypothek in dem Kontrakt vourausgesehen ist, lässt sie sich nur sehr schwierig kündigen.

2. Libor-Hypothek – Im gegenteil zu USA, Kanada, Australien oder Grossbritannien, ist diese Hypothek sehr in der Schweiz beliebt, vor allem in Zeiten von sinkenden Zinsen. Der Zinssatz passt sich in den definierten Zeitabständen (meistens zwei oder drei Monathen) dem Zinsniveau an. Je nach Bank sind selbstverständlich unterschiedliche Libor-Zinssätze für Hypotheken erhältlich. Diese bewegen sich meistens in einem Bereich von 0.5% bis zum maximal 1.5% pro Jahr. Libor-Hypotheken werden im allgemeinen und bei allen Banken für die Laufzeiten zwischen 1 und 6 Jahren angeboten. Am verbreitetsten sind die Verträge mit einer Laufzeit von 3 Jahren.
Vorteil der Libor-Hypothek: Die Libor-Hypothek ist häufig die günstigste Variante wenn man mit einem langfristigen Tiefzinsumfeld zu tun hat. Da der Libor-Zinssatz ist im Grunde genomment relativ rasch den tiefen Zinsen angepasst, die allgemeine Kosten der Hypothek mögen sich als sehr günstig darstellen.
Nachteil der Libor-Hypothek: Da der Anstiegkoeffizent wechslend ist, falls die Zinsen steigen, steigt auch der Libor-Zinssatz und damit die Kosten für den Hypotheknehmer.

3. Variable Hypothek- Diese Hypothek ist besonders «flexibel». Sie hat, im Unterschied zu den Fest- und Libor-Hypotheken keine feste Laufzeit. Dabei is sie jederzeit, unter Einhaltung der Kündigungsfrist, aufhebbar.
Vorteil der variablen Hypothek: Sehr hohe Flexibilität, Annullierung ist in der Regel innerhalb von 3 bis 6 Monaten möglich.
Nachteil der variablen Hypothek: Variable Hypotheken sind in der Schweiz seit vielen Jahren konstant teuer und nicht zu öfftlich benutzt.

Schlussfolgerungen:
Eine Bank bietet sehr selten für mehrere Produktpaquetten gleichzeitig die besten Konditionen an. Sogar innerhalb einer Produktkategorie – zum Beispiel im Bereich Hypotheken – können die Konditionen je nach Kundenprofil variieren. Deshalb:

  • In ökonomisch unsicheren Zeiten die Festhypothek könnte sich als die beste Lösung darstellen.
  • Sucht man ein kurzdauerndes Darlehen (zwischen 1 und 3 Jahren), Libor-Hypothek würde die beste Alternative sein.
  • Die variable Hypothek bietet sich für die Schweizer Kunden an, die nicht nur eine hohe Flexibilität bei der Rückzahlung sich wünschen aber auch imstande sind solche Hypothek in sehr kurze Zeit zurückzubezahlen.

 


Der Autor: David Krüger
Der Chefredakteur und Mitbegründer eines Portal www.kredite-darlehen-von-privat.ch. Das Web-Portal spezialisiert sich auf Finanznachrichten und Wirtschaftsnachrichten. Portal kredite-darlehen-von-privat.ch bietet aktuelle und wichtige News zu deutschem und schweizerischem Markt an.
Zeige alle Beiträge von David

Kommentare

ELI

Wichtige Informationen! Die Zinsen in der Schweiz sind wirklich ganz günstig...
+1

Theresa

Sehr interessant. Ich wusste gar nicht, dass die Hypotheken in der Schweiz solche niedrige Zinsen haben. Vielen Dank. :-)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mehr Informationen und Einstellungen dazu finden Sie